UA-101753529-1

Klangschichten

Atem - Klang - Stimme


Musik drückt aus, was mit Worten nicht gesagt werden kann

und worüber zu schweigen unmöglich ist." 

(Viktor Hugo)

Dieses Zitat beschreibt wunderbar das, was die Musiktherapie ausmacht und so lade ich Sie herzlich zum Stöbern auf meinen Seiten ein.

Von dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön, dass das Heilnetz-Team (www.heilnetz.de), dass ich die Musiktherapie für das dortige Lexikon beschreiben durfte. Siehe auch hier: https://www.heilnetz.de/news/musiktherapie.html

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Respektiviere dich selbst und übernimm Verantwortung für das, was du tust (Dalai Lama)
kleiner Impuls zur Vollmondnacht und zum Thema "Verantwortung"

Eigentlich war für den Mittwochabend  gemeinsam mit Liesel Kipp eine Vollmondwanderung geplant. Aus diesem Grund kam mir die Idee, einen Impuls zu diesem Thema zu schreiben. Bei der Vorbereitung kamen mir zwei Dinge in den Sinn, auf die ich nachstehend eingehen möchte. Zum einem die Qualitäten des Mondes und zum anderen der Ulmentanz, der an ganz vielen Orten überall auf der Welt an dem Vollmondabend getanzt wird und als Überschrift das Thema Verantwortung beinhaltet. Schnell kam dann bei mir die Frage auf, was dieser Impuls denn überhaupt mit Corona zu tun hat.  
Weiteres zu diesem Thema findet ihr hier

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Alles hat immer die Bedeutung, die ihm gebe
kleiner Impuls zum Thema "Vertrauen"

In einer unruhigen Zeit kommt schnell die Frage auf: „Kann ich wirklich vertrauensvoll das, was ist, annehmen?“ Mir stellt sich da die Frage, was eigentlich die Basis unseres Vertrauens ist. Vielleicht Sicherheit durch Besitz von festen Dingen/Gegenständen? Ich glaube aber, dass uns diese Zeit an eine ganz besondere Art des Vertrauens erinnern möchte.

Weiteres zu diesem Thema und was das Karussell zu bedeuten hat, findet ihr hier

·~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Reise nach Innen

Wir werden zurzeit mit so vielen Nachrichten und Meinungen geflutet, dass es schwer fällt, bei sich zu bleiben. Fast jeder hat einen Grund, warum die Coronakrise für sie/ihn besonders schwierig ist. Für die einen war von heute auf Morgen die Existenzgrundlage entfallen; für andere ist es, zur Risikogruppe zu gehören; wieder andere haben Stress, den Kindern zu erklären, warum sie sich nicht mit ihren Freunden treffen dürfen; dann sind da noch diejenigen, die Angst haben, den Job zu verlieren und zu guter Letzt bleiben noch die vielen Menschen; die versuchen, unserer Gesundheits- und Versorgungssystem aufrechtzuerhalten.  Ja wir alle haben einen Grund über Corona zu reden, zu schimpfen….  Je mehr wir uns in dieser Negativität hingeben, umso weniger können wir die Chance, die sich hinter diesem Virus verbirgt „ent-decken“.  weiter

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Klangspiel Stimme

Unser Atem ist immer da - er ist für uns lebensnotwendig und gleichzeitig zeigt er uns, wie es uns gerade geht. Ihr kennt alle Begriffe wie: Es nimmt mir die Luft zum Atmen, da muss ich erst einmal tief durchatmen, bis zum letzten Atemzug.... da gibt es noch viele weitere Beispiele. Vielleicht hast du gerade ein eigenes parat. 

Durch Corona wird die Angst vor einer Lungenentzündung geweckt. Gleichzeitig verhindert Angst eine gute und tiefe Atmung. Deshalb lade ich euch ein, immer wieder nachzuspüren, wie dein Atem fließt. Kann ich die Körperausdehnung spüren (vielleicht einfach mal eine Hand auf den Körper legen und nachspüren.) Wie fühlt es sich an, wenn du dich mal richtig kräftig streckst und dehnst. Vielleicht magst du deinen Körper auch mal von oben bis unten abklopfen - so wie wir es beim Singen manchmal tun. Nimm deinen ganzen Körper wahr. Ändert sich dein Atem? weiter

 ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Wege ahnen, Wege bahnen, Wege sehen, Wege gehen

so geh ich meinen Weg, begleit‘ ich deinen Weg.

(Arunga Heiden)


Wie viele von euch, habe auch ich im Augenblick viel Zeit zum Spazieren gehen, für Gartenarbeit und was sonst noch so ansteht. 😉 Dabei spüre ich aber auch, dass mir meine „Arbeit“ sehr fehlt. Inspiriert durch eine liebe Freundin kam mir die Idee, weiterhin meine Veranstaltungen durchzuführen und mich mit euch zu verbinden.

Mit dem Internet haben wir eine wunderbare Möglichkeit durch das Versenden von Links auch ohne persönliches Zusammensein miteinander zu sein. Also: Wer Lust hat am Jahreskreisfest, an einer Klangmeditation oder an einem Singabend teilzunehmen oder gelegentlich einen Impuls (Gedicht, Lied, meine freien Worte - was gerade so in die Welt getragen werden möchte) zu bekommen, schicke mir eine kurze Info. Ich werde dann entsprechendes zusammenstellen und euch kostenlos zur Verfügung stellen.(Die Zeitangabe ist nicht bindend!)

Starten möchte ich mit dem Jahreskreisfest zur Frühjahrs-Tag-und-Nachtgleiche. Dieses Jahreskreisfest finde ich sehr bedeutend für das, was im Augenblick in der Welt geschieht. Frühjahrstagundnachtgleiche feiert einen der beiden kostbarsten Tage im Jahreskreis, an dem sich Licht und Dunkel die Waage halten. Im Augenblick sehen wir vielleicht viel Dunkelheit, aber es entwickelt sich auch so viel Helles um uns herum. Bei diesem Fest werde ich euch dazu einladen, beide Kräfte als etwas zu erkennen, was immer da ist und immer nach Ausgleich und Harmonie strebt.

Ich freue mich auf ganz viele Rückmeldungen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Gedanken zum Corona-Virus

Ich habe lange mit mir gerungen, mich in den Kreis der Corona-Schreiber einzureihen. Dennoch ist es mir gerade wichtig, euch folgendes mitzuteilen.

Es ist gerade nichts mehr so, wie es noch vor einigen Wochen war. Erste Anzeichen haben wir  (ich zumindest) verdrängt oder nicht wahrhaben wollen. Wir sind auseinandergegangen wie immer.

Im Chor Sound of Voice war unser letztes Treffen der Auftritt in der ev. Kirche in Altenhundem. Unser letztes Lied endete mit dem Satz: „….und bis wir uns wiedersehen, halte Gott dich fest in seiner Hand“. Dass dieser Satz so treffend ist, hätte ich am 01.03. mir in meinen kühnsten Träumen nicht ausdenken können. weiterlesen

Ein Lied von Brigitte Schmitz:
Und die Liebe bleibt - in allen Zeiten,
und der Friede treibt, durch die Gezeiten,
und das Sonnenlicht bricht die Dunkelheit,
die Liebe bleibt, die Liebe bleibt - in Ewigkeit, in Ewigkeit.



~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Einladung zur Pilgerwanderung entlang der Seelenorte im Lennestädter, Schmallenberger und Kirchhundemer Raum vom 29.07. bis 02.08.2020

Immer wieder wird in mir der Ruf laut, noch einmal auf Pilgerwanderschaft zu gehen, nachdem ich vor vier Jahren in Spanien meine ersten Erfahrungen sammeln durfte. Bei den Überlegungen, welcher Weg es sein könnte, wurde mir irgendwann klar, dass ich dazu nirgendwo hinfahren muss, sondern fast an der Haustür starten kann.

Weiterlesen


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Seelenorte im Sauerland

Als Teilnehmerin an Veranstaltungen zum Thema "Sauerland - Seelenorte" durfte ich mit dabei sein, besondere Orte im Sauerland zu beschreiben. Da ich persönlich eine besondere Bindung zum Rinsleyfelsen in Saalhausen habe, freue ich mich, dass auch dieser zu einem "Seelenorten" bestimmt wurde - einem Ort, mit einer besonderen Ausstrahlung, einem Ort, an dem die Seele zur Ruhe kommen kann.

Natürlich zählen auch viele andere Orte dazu - und jeder hat seine besondere Qualität. Ich lade herzlich ein, in dem Heft "Sauerland - Seelenorte" zu lesen und sich inspirieren zu lassen.

Sauerland - Seelenorte


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Peter Hess®-Klangmassage - bevor der Stress wieder zuviel wird!

Immer mehr Menschen leiden unter Dauerstress. Dieses wirkt sich über kurz oder lang auf den Körper aus und viele Menschen werden krank. Hier bietet eine Entspannung mit der Peter Hess®-Klangmassage eine gute Möglichkeit, sich eine Auszeit vom Alltag zu nehmen und einem Burn-out vorzubeugen. 

Hier richte ich mich auch besonders an Firmen, die ihren Mitarbeitern etwas Gutes tun wollen. Schenken Sie Ihren Mitarbeitern im Rahmen des § 8 Abs. 2 Satz 11 EStG doch einmal eine ganz neue Erfahrung in Form einer Klangmassage

Weitere Informationen finden Sie unter "Angebote - Klangmassage"




~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Impressionen meines Klangraumes: